Heidi Niehaus, geb. 1952 in Franken, gelangte über Minnesota/USA und Freiburg (Studium: Schulmusik, SMP Oboe und Anglistik) schließlich zusammen mit Hans Niehaus in den Norden der Republik, wo beide das 2. Staatsexamen ihres Lehramtsstudiums absolvierten.
(mit dem Thema „Motivation“ als Schwerpunkt Ihrer Examensarbeit)
In ihrer Freizeit spielte neben der eigenen Konzerttätigkeit die Theaterarbeit und die musikalische Begleitung von Stummfilmen stets eine tragende Rolle.

Zusammen mit Hans Niehaus und ihren drei Kindern erlebte sie vier Jahre Südafrika und damit andere Kulturen und völlig neue Fragestellungen zum Thema Begegnung und Integration. Auch Überlegungen zur Lernmethodik vor dem Hintergrund anders gearteter individueller und sozio-kultureller Voraussetzungen spielten eine wichtige Rolle.
Mindestens genauso bedeutend waren aber ganz persönliche Erfahrungen im Umgang mit Sprache, in einem Land mit sehr vielen Menschen unterschiedlichster Muttersprachen. Auf diese Weise ist ihr besonderes Interesse an Phonetik geweckt worden.
Zurück in Deutschland hat Heidi Niehaus einige Jahre russische Aussiedlerkinder unterrichtet. Seit dem Jahr 2000 ist sie freiberuflich in der Fortbildung ausländischer Deutschlehrer bei der Deutschen Auslandsgesellschaft in Lübeck tätig, woraus immer wieder neue Impulse für die eigene Lehrtätigkeit im DaF- und DaZ-Bereich entstehen.
Während ihres Aufenthalts in den Palästinensischen Autonomiegebieten (2010-2013) hat sie ihre eigenen Bemühungen, Arabisch zu lernen, zu neuen Sichtweisen auf verschiedene (Sprach-)Lernmethoden geführt. Eine unmittelbare praktische Umsetzung ihrer Erkenntnisse entstand simultan dazu mit der Konzeption des Liederbuches Liederspaß mit Bonobo, dessen Lieder und Ausmalbilder mit den arabischen Kindern in Beit Jala direkt auf ihre DaF-Praxiskompatibilität hin getestet werden konnten.

Gerne dürfen Sie Heidi Niehaus auch direkt per Email kontaktieren: h.niehaus@erfindenker.de